Feeds:
Beiträge
Kommentare

Es ist mal wieder Zeit, euch einige kleine Palettenholzregale zu zeigen, die man relativ einfach selber bauen kann. Wenn ihr Fragen dazu habt, meldet euch gern bei uns.

Aufwendig ist das Auseinandernehmen der Holzpaletten. Wir verwenden dafür Hammer und Kufus.  In diesem Zusammenhang möchte ich noch einmal erwähnen, dass wir  nur Einwegpaletten verwenden. Wir wollen die Umwelt schonen, Ressourcen sparen, Nachhaltigkeit leben und Freude beim Produzieren unserer Sachen haben. Deshalb sind Einwegpaletten für uns ideal. Mehrwegpaletten zu verwenden, macht meiner Meinung nach keinen Sinn, es sei denn, sie sind kaputt. Doch dann kann man die gebrochenen Leiste nur für kleine Stückchen gebrauchen. Nun ja, bei uns geht es um Einwegpaletten. Wenn ihr also Lust habt, diese Regale selber zu bauen, sucht euch Einwegpaletten, sie werden oft angeboten, weil große Waren darauf angeliefert werden und die Menschen dann nicht wissen, wohin mit den riesigen Paletten.

selbermachen Palettenholzregale

Diese Regale sind aus den Zwischenteilen gefertig. Wir haben das Holz geschliffen und ein Brett als Regalboden eingebaut. Zum Aufhängen bringen wir kleine Metallhaken an.

Besonders schön ist die Vielseitigkeit des Einsatzes der kleinen Regale: diese kleinen Ordnungsbringer passen gut an die Wand neben dem Sofa, um Getränke unterbringen zu können. Oder aber in die Küche, um Essig und Öl immer griffbereit zu haben. Sogar im Bad neben der Badewanne sind sie ausgesprochen praktisch. Und wer ein bisschen Farbe mag, kann mit diesen Regalen auf einfache Weise farbige Akzente setzen.

 

 

Advertisements

Reinigugsmittel selbermachen
Nachhaltige Lebensweise heißt auch, wenig Chemikalien zu verwenden. Gerade im Bereich Putzmittel ist die Auswahl riesig und viele Mittel sind sogar sehr gesundheitsschädlich. Doch wir wollen gesund leben und keine Wohnung, die chemisch sauber riecht. Wir wollen uns wohlfühlen, es gemütlich haben und dazu gehört natürlich auch ein gewisses Maß an Sauberkeit.
Als ich vor einiger Zeit diesen Blog über nachhaltige Lebensweisen entdeckte, in dem Ideen zur Herstellung von Putzmittel standen, musste ich es gleich ausprobieren. Kennt ihr das eigentlich auch: etwas lesen, sehen und entdecken und es sofort selber ausprobieren wollen? Ich liebe es, neue Erfahrungen zu sammeln und experimentiere gern.
Zitronen-Essigreiniger selbermachen
Ein Putzmittel für Küche und Bad

Eigentlich ist es ganz einfach, einen einfachen Haushaltsreiniger herzustellen:
Zitronenschalen (diese haben wir im Moment genügend, da wir gern heiße Zitrone trinken) werden mit Essigessenz in einem geschlossenen Glas 4 Wochen an einem warmen Ort aufbewahrt. Warm heißt in diesem Fall ein normaler warmer Raum und kein kalter Keller oder Ähnliches. Essigessenz gibt es in jedem Supermarkt in kleinen Flaschen und kostet nicht viel. Das Glas habe ich hin und wieder geschüttelt.  Anschließend ist es ganz einfach: die Flüssigkeit durch einen Trichter gießen und fertig ist der Haushaltsreiniger. Er kann jetzt vor dem Gebrauch noch verdünnt werden, je nachdem wie stark verkalkt die zu reinigenden Flächen sind. Bei leichter Verschmutzung ist eine Verdünnung mit der 4fachen Menge Wasser angebracht.  Beeindruckend finde ich die schöne gelbe Farbe, ich hätte nicht gedacht, dass die Zitronenschale so färbt.  Essig- und Zitronensäure ist besonders effektiv gegen Kalk und schlechte Gerüche. Also habe ich gleich unsere Dusche damit geputzt, natürlich habe ich den Reiniger verdünnt. Und ich bin begeistert: die Kalkränder verschwinden schnell, obwohl es natürlich kein Wunder ist, denn Essigessenz und Zitronensäure sind ätzend. Der Vorteil dieses selbstgemachten Putzmittels ist ganz einfach: es funktioniert, ich kenne die Inhaltsstoffe und es kostet nicht viel.
selbermachen Lavendel-Essig-Reiniger
Ähnlich einfach ist die Herstellung eines Lavendel-Essig-Reinigers. Ein gebrauchtes Lebensmittelglas mit Lavendelblüten füllen und anschließend mit Essigessenz aufgießen. 4 Wochen an einem warmen Ort stehen lassen und hin und wieder schütteln. Dann durch ein Sieb gießen und in ein altes Glasgefäß abfüllen. Ich habe diesen Reiniger in eine alte Balsamico-Flasche gegossen. Das kann man natürlich nur in einem Haushalt ohne Kleinkinder machen. Das Putzmittel sieht wirklich fantastisch aus und ich habe direkt Lust bekommen, sofort mit dem Putzen und somit ausprobieren des neuen Reinigers anzufangen. Auch diesem Reiniger habe ich verdünnt und er funktioniert fantastisch. Hinterher riecht es tatsächlich ein bisschen nach Lavendel und Essig, aber der Geruch verfliegt sehr schnell.

Ich habe gelesen, dass der Lavendel neben dem guten Duft auch keimtötende Wirkung hat.  Mir reicht es, wenn unsere normalen Verschmutzungen auf möglichst einfache und Art und Weise verschwinden 😉

 

Ein einfaches Lavendel-Öl herstellen
einfaches Lavendelöl selbermachenUnd wenn ich schon beim Experimentieren bin, wird gleich einiges mehr getestet. Also habe ich versucht, ein einfaches Lavendelöl herzustellen, nach folgender Anleitung .  Auch diese Zutaten habe ich an einem warmen Ort, also in einem normalen Zimmer, in dem häufiger die Sonne zu sehen ist, stehen lassen und immer mal wieder geschüttelt. Ich hatte Angst, dass der Lavendel ohne Schütteln schimmeln würde. Es ist glücklicherweise in den 6 Wochen nicht passiert. Auch dieses Gemisch habe ich durch ein Sieb gegossen und anschließend in ein Glasgefäß gefüllt. Echtes Lavendelöl wird destilliert und hat natürlich ein ganz andere Qualität. Aber auch dieses Öl riecht ganz schön und ich habe es  als Raumduft mit Holzstäbchen als Verteiler in den Eingangsbereich gestellt.

Einfaches Rosenöl selbermachen:
einfaches Rosenöl herstellen
Als Letztes habe ich die Anleitung für die Herstellung von Rosenöl von dem Blog langsamerleben.wordpress.com getestet.
Da ich in letzter Zeit viel zu tun hatte, bin ich erst nach 6 Wochen dazu gekommen, die Rosen-Öl-Mischung durch ein Sieb zu gießen und somit zu trennen. Auch hier kann ich sagen, echtes Rosenöl, das durch Destillation entstanden ist, ist natürlich etwas ganz Anderes, Wunderbares, Kostbares. Aber für diese einfache Herstellungsart ist das Ergebnis erstaunlich gut.
Insgesamt bin ich begeistert, denn es macht einfach Spaß Neues auszuprobieren und sich mit Putzmitteln und deren Beschaffenheit zu beschäftigen. Allerdings war ich nie eine Anwenderin von fiesen Haushaltsreinigern, sondern verwende seit Jahren Produkte der Firma HaRa, mit denen ich sehr zufrieden bin. Doch zwischendurch darf es auch mal was Neues sein. Jetzt muss ich es nur schaffen, regelmäßig meine Zitronenschalen in Essigessenz zu legen, damit ich immer genügend Reiniger parat habe. Alles eine Frage der Routine, lassen wir uns überraschen 🙂

Schmuckanhänger aus Baumperlen
Kennt ihr den Begriff „Baumperlen fischen“? Wir haben ihn bis vor Kurzem nicht gekannt und waren sofort neugierig als wir davon gelesen haben. Baumperlen findet man im Wald an Bäumen, hauptsächlich Buchen, und sie lassen sich leicht vom Stamm lösen. Es sind kleine Kugeln, entstanden durch ehemalige Verletzungen und einige Menschen glauben, dass sie besonders viel positive Energie haben. Auf jeden Fall sind sie besonders schön und haben eine tolle Maserung. Wer Näheres über Baumperlen lesen möchte, kann gern in diesem Blog gucken.

Baumperlen suchen
Baumperlen suchen
Wir als leidenschaftliche Waldspaziergänger sind natürlich sofort in den Wald gegangen und haben uns auf die Suche gemacht. Es war ganz einfach, nach kurzer Zeit haben wir sogar mehrere Baumperlen entdeckt. Sie ließen sich ganz leicht mit dem Hammer abklopfen. Das ist wichtig, denn wir wollen den Baum ja nicht verletzen. Also leicht darauf klopfen und schon fallen sie ab. Anschließend möglichst schnell mit dem Messer schälen, damit die Schale nicht zu fest wird. Dann wird das Freilegen nämlich schwer.
Baumperlen
Unser stolzer Fund nach circa 4-5 Waldspaziergängen. Vermutlich gibt es hier in der Gegend niemanden außer uns, der nach diesen Schätzen Ausschau hält.
Nach einigen Tagen Trocknung waren wir neugierig, wie die Verarbeitung klappt.

Baumperlen bearbeiten
Baumperlen bearbeiten
Manfred spannte die erste Perle in den Schraubstock und sägte sie auf. Es ging viel leichter als erwartet. Im Nu war die Perle in zwei Teile geteilt. Auch das erneute Sägen in feine Scheiben war nicht so schwierig. Die einzelnen Stücke schliffen wir dann mit feinem Schleifpapier. Auch das Hineinbohren der Löcher war einfach – wenn doch alle unsere Experimente so einfach verlaufen würden 😉
Kettenanhänger aus Baumperlen
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Holz noch zu behandeln. Wir haben es ganz einfach geölt. Anschließend entschlossen wir uns für zwei Möglichkeiten der Aufhängung : ganz einfach ein Lederband durch das Loch durchziehen oder eine Öse in das Holz stecken und das Kautschukband dadurch ziehen. Auf jeden Fall eine schöne Bastelarbeit und wunderbare Schmuckanhänger aus natürlichem Material. Das hat Spaß gemacht! Wenn ihr Lust habt, geht auf die Suche in den nächsten Wald. Fragen beantworten wir gern!

Kleiner Beistelltisch farblich neu gestaltet

upcycling tischManchal braucht man nur ein bißchen Farbe, um ein Möbelstück zu verändern. Dieses Beistelltischchen sieht im Shabby-chic-Look einfach schön aus!

Ein alter Koffer und ein Hockergestell werden zum Überraschungsmöbel

upcycling möbel
Ein ganz individuelles Möbel ist aus dem Gestell eines alten Hockers und einem alten Holzkoffer entstanden. Eine originelle Idee und auf jeden Fall ein Blickpunkt in jeder Wohnung.

Es gibt so viele wunderbare Upcycling-Ideen. Hier zeigen wir mal wieder ein paar tolle Sachen, die ein Kreativer aus der Nachbarschaft gebastelt hat:

Tolle Deko-Krokodile aus Holz

Holzkrokodile
Diese dekorativen Holzkrokodile sind aus Holzresten entstanden. Es ist zwar nicht ganz einfach, die Figuren aus dem Holz zu stechen und dann Stück für Stück die Struktur herauszuarbeiten, aber es lohnt sich, findet ihr nicht?
Upcycling Krokodil
Die lustigen Holztiere sind mit einfacher Wandfarbe in einem hellen Grünton angemalt.

Eine schöne Upcycling-Schatzkiste

Holzschachtel

Diese originelle Holzkiste besteht aus aus alten Möbelteilen, die zersägt wurden. Besonders schön ist die Form mit dem runden Deckel und den großen Griffen an der Seite. Ich bin am überlegen, ob ich die weiß angemalten Teile nicht noch intensiver weiß male, also nicht so shabby mäßig.

Kleines Schränkchen mit Autolack aufgemöbelt

Upcycling schränkchen

Dieses kleine Schränkchen hat nun ein neues Outfit: es wurde mit Autolack besprüht und auffälligen Nieten versehen. Die Beine sind Metallfolie beklebt. Ein moderner Look für ein altes Teil.

Ihr seht, es können lustige neue Wohnelemente entstehen, wenn man Freude daran hat, Altes neu zu gestalten. Vielleicht gefallen euch ja die Ideen und ihr habt Lust bekommen, eigene Produkte zu verändern. In den meisten Fällen ist Upcycling günstiger und auf jeden Fall einzigartiger als Wegwerfen und Neukaufen.

 

Skizze häuser

Ja, es ist gar nicht so einfach sich zu entscheiden, wie man wohnen möchte. Ich habe gerade auf dem Blog Meerart von der spannenden Wohnungssuche gelesen und mich dabei an unsere vielen Wohnungssuchen erinnert. Inzwischen haben wir in einigen Wohnungen in Großstädten und Kleinstädten sowie in verschiedenen Häusern gewohnt, immer den entsprechenden Lebenssituationen angepasst. Denn für uns gibt es kein klares Landleben oder Stadtleben, sondern immer das Wohnen in einer bestimmten Situation zu einer bestimmten Zeit. Jung, ohne Kinder, Beide berufstätig, liebten wir das Großstadtleben mit seinem pulsierenden Tempo. Mit kleinen Kindern war das Vorstadtleben, ein bisschen ruhig und trotzdem mit Schulanbindung usw. ideal. Jetzt, wieder allein, lieben wir das Landleben in einem kleinen Dorf.

Doch im Laufe der Zeit ist uns eines ganz deutlich geworden: auch beim Wohnen liegt uns Altes mehr als Neues. Ich bin fest überzeugt, dass alte Häuser eine Seele und Geschichte haben. Sie bieten für kreative Menschen unglaublich viel Potenzial, sich ein eigenes gemütliches Zuhause zu schaffen. Wohnungen oder Häuser brauchen Patina. Behaglichkeit ist ganz wichtig. Und wenn man dann noch einen Garten hat, ist es Idylle pur. Morgens eine Runde mit dem Hund um die Felder laufen, vorbei an naturbelassenen Wiesen mit Maulwurfshügeln, auf vermaschten Feldwegen spazieren, in die Weite schauen, im Garten ein wenig arbeiten, der unperfekt und leicht verwildert aussieht, mit Vogelgezwitscher im Garten frühstücken, fleißige Insekten beobachten usw. Landleben kann sehr schön sein, wenn es zur Lebenssituation passt.

Die meisten Leute auf dem Land wohnen in kleinen Häusern, riesige Mehrfamilienbauten gibt es selten. So kann sich mehr oder weniger jeder sein eigenes Refugium schaffen. Man muss auf jeden Fall nicht so viel Rücksicht auf seine Nachbarn nehmen. Und Häuser auf dem Land wirken eher unperfekt, persönlicher. Akurate Neubauten mit Rasen auf Kante und Blumen wie mit dem Zirkel in Form gestellt gibt es eher selten. Das macht das Landleben für uns so entspannt.

 

Da wir unseren ersten Beistelltisch sehr schnell verkauft haben, war es naheliegend, gleich einen neuen Beistelltisch zu bauen. Wie immer stellt sich die Frage: was gefällt uns besser, natur oder weiß mit Kalkfarben angemalt. Beides hat seinen Reiz.

%d Bloggern gefällt das: