Feeds:
Beiträge
Kommentare

Tannenbaum aus Palettenholz
Passend zur Adventzeit haben wir aus Palettenholz einen Weihnachtsbaum zum Aufhängen gebaut. Wer diesen Baum nachbauen möchte, kann gern nach Tipps fragen. Diese Art Adventsschmuck ist umweltfreundlich, zeitlos und lässt sich fantastisch schmücken. Wie findet ihr die Bäume?
Adventsdeko
Damit es in der Wohnung weihnachtlich riecht, haben wir einige Tannenzweige in die Vase gestellt und mit rotem Weihnachtsschmuck dekoriert. Um die Glasvase habe ich eine alte Kordel gebunden.  Klassisch in rot und grün und wunderbar weihnachtlich.
es weihnachtet in der Stube
Auch in der Guten Stube ist es festlich geworden: schöne Tischdecken und ein wenig Tannengrün sorgen für Gemütlichkeit. Und wenn dann noch die Sonne scheint:

weihnachtlich
schöne AdventszeitLasst es euch gut gehen und vor allem: immer schön langsam leben! Gerade die Adventszeit lädt zum Bummeln ein.

Adventsstimmung

Adventsgesteck 2016Wir haben uns dieses Jahr für klassische Weihnachtsfarben entschieden. Und so langsam kehrt festliche Stimmung bei uns ein.

grün rotes AdventsgesteckNatürlich haben wir das Gestell aus Holzresten selbergebaut wie es sich für Upcycling-Fans gehört.

Kerzenständer maritim im Adventslook

Da wir viel Platz haben, können wir auch viele Ideen verwirklichen. Unseren Treibholzkerzenständer haben wir etwas moderner gestaltet, in dem wir schwarze Kerzen und schwarze Kugeln verwendet haben.
Kerzenhalter als Adventsgesteck
Natürlich sind wir auch fleißig: Aus einem schönen runden Treibholz, dass wir geteilt haben, bauten wir einen schönen Kerzenständer, den man auch als modernes Adventsgesteck nutzen kann.
Hund schläft
Barney ist dann auch ganz entspannt in den Adventschlaf gefallen…
schöne Lichtstimmung
Und passend zu den schönen Adventslichtern in der Wohnung ist auch die Lichtstimmung draußen! Wir lieben diese wunderbaren Sonnenuntergänge – so etwas Tolles kann man nicht künstlich erzeugen und es gibt sie ganz umsonst. Einfach rausgehen und genießen.

Naturmaterialien sammeln macht Freude, doch was soll man mit den schönen Fundstücken machen? Wir haben aus Muschelstückchen, die fast versteinert sind und die wir so am Strand gefunden haben, schlichte Ketten gebastelt. Einfach ein Loch in die Muschelteilchen bohren, eine silberne Öse durchziehen und den Kettenanhänger auf ein Band fädeln – fertig! Eine einfache Idee, und die Muscheln fassen sich so gut an!  Nachahmung empfohlen und viel schöner als Modeschmuck aus Kunststoffen!
diy MuschelkettenUnd dann haben wir endlich eine Möglichkeit entdeckt, unser Seeglas zu verarbeiten. In einem kleinen Geschäft in Eckernförde habe ich kleine Metallspiralen entdeckt. In diese Spiralen haben wir kleine schöne Seeglasstückchen gesteckt, eine silberne Öse angebracht und das Ganze an ein Kautschukband gehängt. Schön, nicht wahr? Was sagt ihr?

Zeit kluge Worte

Kennt ihr das: Juchuh, es ist Wochenende! Und dann kreisen meine Gedanken: eigentlich ist Samstag Putztag! Aber hast du dazu Lust? Reizt es dich gerade nicht viel mehr, dich mit dem Thema Zeit zu beschäftigen? Genau das werde ich tun und wenn dann spontan Besuch kommt (was ehrlich gesagt selten aber hier auf dem Land gelegentlich) vorkommt, ist unser Haushalt mal wieder nicht perfekt. Na und. Wer uns kennt, weiß, dass wir immer gern Besuch und dann für diesen viel Zeit  haben.

 

 

Amerikas neuer Präsident und nun?

Amerika hat einen neuen Präsidenten gewählt. Vorher dachte ich, das darf einfach nicht passieren! Jetzt denke ich: Okay, es ist eine Tatsache! Niemand weiß Genaueres über diesen Mann, warten wir mal ab. Genau das ist der Weg. Mich nerven diese Spekulationen, dieses Raten, was geschehen könnte. Warten wir einfach mal ab! Ich glaube das können wir gar nicht mehr. Einfach etwas auf uns zukommen lassen. Den jetzigen Moment genießen und die Zukunft wird von allein kommen. Das klingt vielleicht ein bisschen altklug, aber genau das darf man in meinem Alter sein😉

 

Zeit Zeit Zeit

Bloggen und Zeit

Und da wir gerade beim Thema Zeit sind, ich lerne immer mehr, langsam zu leben. Inzwischen habe ich genug Lebenserfahrung und weiss, dass mehr nicht immer mehr ist. Manchmal ist das Wenige sehr schön! Nur eine Sache, keine Entscheidung treffen. Nehmen wir das Beispiel Bloggen. Ich lese gern verschiedene Blogs. Anfangs wusste ich, dieser Blog bietet mir Inspriationen zum Basteln, da erfahre ich etwas über die Modeszene, dort kann ich meine Norwegischkenntnisse austesten und erfahre viele Einrichtungstrends aus dem skandinavischen Raum usw. Es hat mir viel Spaß gemacht, die verschiedenen Blogs zu lesen, manchmal hatte ich das Gefühl, die Blogger persönlich zu kennen.

Doch inzwischen gefallen mir viele vor allem erfolgreiche Blogs nicht mehr : Diese Startseiten mit einem Überangebot, wo die Bilder sich im Sekundentakt ablösen, das Auge keine Ruhe findet und ich sofort entscheiden muss, was ich lesen will. Das ist mir zu viel. Bloglesen ist meine Freizeitbeschäftigung und eine Sache/Information zur Zeit reicht. Ich habe ja verschiedene Blogs, die ich lesen will, aber so viele Ideen schon auf einer Seite von einem Blog – das gefällt mir nicht. Mir fehlt inzwischen auf vielen Blogseiten die Persönlichkeit, was aber nicht heißen soll, dass ich das ganze Privatleben der Blogger kennen muss. Die erfolgreichen Blogs haben ihren Tagebuchstil verloren und sind zu modernen Online-Magazinen geworden mit einer großen Auswahl an Themen und für ein breites Publikums. Das ist vielleicht der Trend der Zeit und für viele Menschen gut so, aber wie gesagt, ich lebe lieber langsam. Mit weniger Angebot, weniger Auswahl, aber Qualität. Aber genau das ist auch relativ: die grossen Blogs haben professionelle Fotos, besser geht es wohl kaum, aber die Bilder gleichen einander. Das authentische, meistens Unprofessionelle aber sehr Persönliche ist verloren gegangen. Und auch da muss ich sagen: ich liebe es unperfekt.

Weniger ist mehr

Ich bin mir nicht sicher, ob es eine Frage des Alters ist, dass mich dieses Überangebot an allem und Vielem abschreckt und ich immer mehr das Gefühl habe, ich möchte Weniger. Wenig ist weniger anstrengend.

So, und ich habe ja einige kluge Sprüche zum Thema Zeit gesammelt, obwohl ich eigentlich kein großer Fan von diesen Sprüchen bin. Z.B.: „Man sollte viel  mehr Zeit mit glücklichsein verbringen“ Was soll dieser Spruch denn? Es ist doch wohl logisch, dass glücklich sein zufriedener macht. Doch hilft einem dieser Spruch dabei???😉 Naja, vielleicht soll er wie alle anderen Worte zum Nachdenken anregen. Am besten gefällt mir: „Nimm dir Zeit zu lachen, es ist Musik für deine Seele“ Sehr gut, toller Spruch, mir geht es auch immer gut, wenn ich herzlich lachen kann😉

 

 

 

Palettenregal für PflanzenWir haben für unsere Lieblingspflanzen ein Palettenregal fertig gemacht: einfach nur mit weißer Kalkfarbe angemalt und mit passendem Wachs fixiert, fertig. Gerade jetzt im Winter sieht die weiße Farbe schön hell aus, so dass die Pflanzen genügend Licht bekommen.

Übertopf selbstgemachtInteressanterweise wächst unsere Pflanze jetzt mehr in die Breite als in die Höhe seitdem sie so viel Platz hat. Vielleicht sollten wir sie mehr in die Ecke schieben und hoffen, dass sie dann in die Höhe wächst. Den Blumenübertopf haben wir extra für große Pflanzen aus Palettenholz gebaut.

Herbststimmung

Schriftzug Herbst
Auch wenn ich es jedes mal ein bisschen bedaure, dass der Sommer vorbei ist und mal wieder viel zu kurz war, irgendwann kommt der Tag und ich genieße den Herbst. Dann fallen mir die tollen Herbstfarben auf, das oft schöne Abendlicht und ich gewöhne mich an die fallenden Temperaturen.
Blumenstrauss herbst
Mit einem schönen Blumenstrauß und Kerzenlicht kommt sofort die Herbststimmung in die Wohnung. Jetzt fehlt nur noch eine entspannende Tasse Tee.
Kerzenhalter Treibholz
Der Herbst ist wieder die Zeit für Kerzenständer und Kerzenlicht. Wir haben noch mal schnell aus einem Stückchen Treibholz und einem schmiedeeisernen Kerzenhalter ein neues Teil gebaut. Ich finde, Holz und Eisen ist eine fantastische Materialkombination.

HerbstlichesSobald das Wetter einigermaßen schön ist, ruft die Gartenarbeit. Es tut so gut, mal für eine oder zwei Stunden vor die Tür zu gehen. Leider bin ich oft sehr lange am Rechner beschäftigt und merke erst abends, was für einen schönen Tag ich draußen verpasst habe. Das soll sich ändern! Tageslicht und frische Luft sind so gesund – Rausgehen gehört auf der Prioritätenliste nach ganz oben.

 

diy segelboote aus Holz
Das Meer ist nie langweilig und ein Ausflug ans Meer auch nicht. Und jedesmal wenn wir in die Weite gucken haben wir das Gefühl von Freiheit. Weshalb eigentlich? Vermutlich, weil das Meer unendlich erscheint, weil es keine Grenzen hat, weil der Horizont mit dem Meer verschmilzt. Und diese wunderbaren Gefühle drücken sich auch in unseren Gegenständen aus, die wir aus Treibhölzern basteln. Unsere Segelboote, aus Holzresten,Treibhölzern und mit Segeln aus alten Taschentüchern, also sehr nachhaltig hergestellt, symbolisieren diese Freiheit. Wir wollen mit ihnen zum Träumen verleiten.

Das Schlüsselbrett ganz oben besteht aus Treibhölzern und die Segel der Boote aus Muschelresten, die fast versteinert sind. Wer ebenfalls Souvenirs vom letzten Meerspaziergang mitgebracht hat, findet hier eine Anregung, etwas selber daraus herzustellen.
im Wattenmeer
Auch Barney genießt immer wieder die große Freiheit. Wo hat ein Hund heute noch die Möglichkeit, einfach frei herumzulaufen und herum zu toben?
diy kettenanhänger aus TreibholzAus einem sehr kleinen Treibholzstückchen bastelten wir einen Kettenanhänger. Wir haben in das Loch, das bereits in dem Holzstückchen war, eine Holzperle mit einem kleinen Drahtstückchen befestigt. Das ganze Objekt hängt an einem Lederband. Manchmal ist es so einfach, schöne Dinge herzustellen.

Schluesselbrett treibholz
Es warten noch so viele wunderbare Treibhölzer darauf verarbeitet zu werden. Ein paar Meerhölzer haben jetzt eine neue Funktion bekommen. Es gibt doch nichts Schöneres, als Produkte aus Altholz, Treibholz, Holz mit Geschichte. Kein neuer Baum muss dafür gefällt werden! Und die Hölzer haben eine ganz tolle Maserung, eine schöne Struktur, fassen sich gut an, haben eine schöne Farbe!

Wir legen unsere Fundstücke zunächst zum Trocknen in die Werkstatt, dann noch einmal in der Wohnung auf die Fensterbank, damit das Holz auch wirklich ganz trocken ist und sich nicht mehr verzieht. Denn Holz arbeitet ja bekanntlich. Sobald das Holzstückchen trocken ist, wird es in Form gebracht, manchmal gesägt, oft nur geschliffen. Den Farbton verstärken wir gelegentlich  mit hochwertigen Ölen. Ansonsten ist zum Beispiel so ein Schlüsselbrett sehr leicht herzustellen. Löcher bohren, Haken eindrehen, auf der Rückseite Aufhänger anbringen. Als Aufhänger verwenden wir die Verschlüsse von Getränkedosen. Die kleinen Mini-Schlüssel, irgendwann im Laufe der Jahre gesammelt, finden hier auch wieder eine neue Verwendung. Wir haben sie mit der Heißklebepistole auf das Hakenbrettchen geklebt. Fertig ist unsere schöne natürliche nachhaltige Hakenleiste. Nachahmung empfohlen😉
Herstellung Hakenleiste
Ein sehr großes eckiges Treibholz gefiel uns vor allem aufgrund der vielen Farbnuancen so gut. Wir haben das Holz leicht geschliffen, nicht zu viel, denn es soll noch authentisch nach Treibholz aussehen und geölt. Dadurch fasst sich das Holz geschmeidiger an, falls man diesen Begriff in dem Zusammenhang verwenden kann.
fotoleiste treibholzUns kam die Idee, dieses Seeholz als Fotoleiste zu verwenden. Alte Nägel, von denen Manfred den Kopf entfernt hat, hat er zu Krampen gebogen. Mit diesen Metallbögen befestigte er wunderschöne Metallklammern (die wir gekauft haben) an der Holzleiste.  Jetzt können wir Postkarten, Fotos oder Memos daran aufhängen. Das Brett ist so breit, dass man  obenauf Kleinigkeiten abstellen kann. Diese tolle Fotoleiste gefällt uns ausgesprochen gut. Was sagt ihr dazu?
bilderleiste für fotos selbermachen
Und da wir nicht alle Produkte selber verwenden können, bieten wir einen Teil in unseren Dawanda- und Etsy-Shops an. Dazu muss alles möglichst informativ und stimmungsvoll fotografiert werden. Manfred hat sich dafür ein kleines Fotostudio gebaut.
treibholz fotografierenFotografieren ist von allen Arbeitsbereichen für uns der schwierigste Teil. Die Beleuchtung muss stimmen, das Produkt soll gut  zu erkennen sein und trotzdem soll die Natürlichkeit der Sachen zu sehen sein. Wir üben fleißig!!

%d Bloggern gefällt das: