Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Frühlingsblumen’

Frühlingsblumen

Lange Zeit hatten wir das Gefühl, dass es draußen gar nicht grüner wird. Ging es euch auch so? Und nun wurden wir diese Woche mit traumhaftem Wetter verwöhnt und schon zeigt ein Gartenrundgang wie viele schöne Blüten es schon gibt. Die ersten Insekten haben wir auch entdeckt. Und natürlich viele Stunden im Garten verbracht. Draußen arbeiten ist doch einfach herrlich. Ich liebe es, alle Arbeitsutensilien aus dem Haus nach draußen zu tragen und unter dem Sonnenschirm Platz zu nehmen. So kann es gern weiter gehen. Die Wäsche hängt auf der Leine und wir handwerken unter freiem Himmel. Glücklicherweise haben wir keine direkten Nachbarn, so dass wir nicht immer leise sein müssen.

Palettenblumenkasten

Manfred hat die Zeit genutzt und einige neue Blumenkästen aus Palettenholz gebaut. Wie immer sind die Kästen aus Einwegpaletten, denn nur diese Weiterzuverarbeiten macht Sinn, wenn man die Umwelt schonen will. Natürlich kann man sich die Frage stellen, weshalb es überhaupt Einwegpaletten gibt. Ich vermute mal, dass es vielen Firmen zu aufwendig ist, Mehrwegpaletten zurück zu nehmen.

Wir finden das Holz von Einwegpaletten geradezu ideal für Gartenaccessoires. Von seiner Optik ist es wetterprobt und wird noch einige Monate unbeschadet im Freien überstehen. Wer gern einige Tipps zur Herstellung dieser Regale haben möchte, kann sich gern bei uns melden.

Und jetzt wünsche ich uns allen noch viele schöne Sonnentage!

Advertisements

Read Full Post »

Buschwindröschen
Am Wochenende haben wir sie zum ersten mal aufgeblüht entdeckt: Buschwindröschen. Die Sonne war so verlockend warm, dass sie ihre Knospen geöffnet haben. Jetzt ist eindeutig Frühling!
gelbe Blüten
Nur ein kleines Stückchen weiter entdeckten wir das Scharbockskraut. So ein schönes Sonnengelb nach dem ziemlich farblosen Winter tut gut!

Gänseblümchen sind so schön

Und auch die ersten Gänseblümchen zeigen sich nach der langen Winterpause wieder. Überall fängt es an zu sprießen und blühen – so kann es weitergehen. Jetzt gibt es beim Spazierengehen wieder viel zu entdecken!

Read Full Post »

Draußen im Garten bringen einige Schneeglöckchen und Krokusse die ersten Farbtupfer in die Landschaft und ich bekomme sofort Frühlingsgefühle, wenn ich sie entdecke.  Wie schön nach einem langen doch oft wenig farbenfrohen Winter diese Farbkleckse zu entdecken. Obwohl ich zugeben muss, dass ich diese farb-monotone Winterlandschaft auch ganz gern mag, sie ist so unaufdringlich, zieht die Aufmerksamtkeit nicht zwingend auf sich, lässt die Gedanken leichter schweifen. Doch jetzt ist es soweit: Farbe und Schwung sind gefragt. Neulich habe ich in einem Blog gelesen: „Colour is perfect for creating a statement“. Ja, das denke ich auch! Manchmal braucht man auch Farbe und jetzt geht es darum, die herrliche Winterträgheit zu verlassen und Energie für den Frühling zu entwickeln. Mein Statement: Ich will Farbe, ich will Energie! Denn Farben haben die Fähigkeit, Lebendigkeit und Energie hervorzurufen. Ich bin jedenfalls farbempfindlich und das ist auch sehr gut so. Und deshalb brauche ich auch ein bisschen Farbe in der Wohnung: hier versuche ich es mit den wunderschöne Tulpein in rot/gelb/orange.

Tischdeko aus Treibholz

Tulpen sind fantastische Blumen, nicht nur weil sie in der Vase weiter wachsen und ich somit das Gefühl habe, dass sie in der Vase weiter leben. Tulpen sind pflegeleicht, haben  große Blüten, lassen sich fantastisch mit anderen Blumen und Pflanzen kombinieren, aber vor allem haben sie herrlich intensive Farben. Ich liebe Tulpen, egal ob sie krumm und schief auf originelle Art und Weise herumwachsen, oder gerade in einem Glas stehen, ob als Einzelpflanze oder in einem dicken Strauß, Tulpen sind einfach tolle Blumen. Und man kann sie zu einer Jahreszeit kaufen, in der die Sehnsucht nach Farbe extrem groß ist – einfach perfekt.

Tischdeko2

Lange habe ich überlegt, ob ich eine Osterdekoration in der Wohnung möchte. Als die Kinder klein waren, haben wir viel gebastelt, Eier ausgeblasen und angemalt und große Zweige als Osterstrauß in die Vase gestellt, an denen dann die wunderbaren selbst angemalten Hühnereier hingen. Doch jetzt sind die Kinder aus dem Haus und irgendwie habe ich das Gefühl, die Weihnachtsdeko erst  gerade weggeräumt zu haben. Jetzt schon wieder alles dekorieren? Auf vielen Seiten im Netz sind momentan moderne Osterdekorationen zu entdecken: weiße schlichte Porzellanfiguren, Plastikeier mit grafischen Mustern, Betoneier…aber irgendwie bin ich doch ein bisschen zu traditionell verankert: gerade in Bezug auf Dekomaterialien mag ich kein Plastik und auch kein Beton, es sollte schon ein bisschen natürlich sein.

Nun ja, abwarten, bis Ostern dauert es noch ein bisschen, vielleicht hole ich ja die angemalten Ostereier noch hervor. Im Moment genieße ich die Tulpen und ein paar Zweige…und siehe da, ein paar Schafe haben sich schon dazu gesellt;-)

 

 

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: